Dem französischen Verband zur Förderung von elektrischer Mobilität – AVERE – zufolge verfügte Frankreich mit Stand 1. 5. 2021 über rund 452.000 E-Ladepunkte. Bis 2030 soll in Sachen Anschlüsse zum Laden elektrischer Fahrzeuge die 7Millionen-Marke erreicht werden.  

90% der Ladevorgänge elektrischer Fahrzeuge erfolgen aktuell am Wohn- oder Arbeitsort. Daher stellt sich die Smart Building Alliance die Frage nach der Interoperabilität zwischen Gebäude und EFahrzeugen.  

Die Vereinigung schlägt vor, ein „R2S 4 Mobility-Bezugswerk zu schaffen, um gebäudeseitig für EMobility-Dienste vorzusorgen“ und neue rechtliche und wirtschaftliche Rahmenmodelle zu entwickeln, um Fahrzeugen Energie aus dem Netz und… umgekehrt bereitzustellen. 

08/07/2021

Mehr erfahren