Bereits 2018, also vor dem aktuellen Projekt im Zusammenhang mit der Errichtung einer Produktionsanlage, hat Actemium, die „Industriemarke“ von VINCI Energies, im Auftrag eines Pharmaunternehmens an einem ähnlichen Projekt mitgearbeitet. Diese Anlage war ursprünglich für eine andere Vakzine gebaut worden, ist aber nun für die Herstellung des SARS-CoV-2-Impfstoffs umgerüstet worden.

„Wir waren für die komplette Medienversorgung sowie die HKL-Installation zuständig. Dazu hatten wir eine weitere Fach-BU von VINCI Energies eingebunden, Hooyberghs HVAC. Actemium Herentals übernahm die Überwachung der Reinräume (Temperatur, Druck, Luftfeuchtigkeit und Partikelgehalt) mit der hauseigenen EMS-Lösung“, erläutert Jan Meeuwesen, Client Manager Life Sciences bei Actemium Herentals.

Gemeinsam mit Actemium Digital Factory haben wir auch das Projekt zur Automatisierung eines Ampullentransportsystems mit AGVs [fahrerlosen Transportfahrzeugen] gemanagt“, fügt er hinzu und ergänzt: „Dank der engen Zusammenarbeit zwischen mehreren BUs von VINCI Energies und unseren Partnern konnten wir den sehr engen Zeitplan einhalten.“ 

11/03/2021