Die Erde duplizieren, um sie besser beobachten und langfristige Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschheit modellieren zu können: So lautet das Ziel von „Destination Earth“, dem ehrgeizigen Projekt zur Erstellung eines digitalen Zwillings, der Europäischen Weltraumagentur (ESA) und der ETH Zürich. Eine digitale Kopie unseres Planeten mit äußerst präzisen Simulationen von Atmosphäre, Ozeanen, Eis und Landflächen. Dafür sind allerdings riesige Herausforderungen zu meistern, insbesondere hinsichtlich der Rechenleistung. Das europäische Projekt ist auf zehn Jahre angelegt.

 

15/11/2021

Weitere Infos:
https://ec.europa.eu

Mehr erfahren