Der chinesische Internet- und Mobilfunkgigant Tencent will in den nächsten sieben Jahren eine „Stadt der Zukunft“ mitten in Shenzhen errichten.

Diese Metropole ist der Hauptsitz des Konzerns und verbindet Hong Kong mit dem chinesischen Festland. Die neue Stadt wird ähnlich groß sein wie Monaco und soll es der Tencent-Belegschaft ermöglichen, in einer voll digitalisierten und gleichzeitig auf Umweltschutz ausgerichteten Umgebung zu leben und zu arbeiten. Autos dürfen nur auf einigen wenigen Straßen und mit geringer Geschwindigkeit fahren. Vorrang haben Fahrräder, Fußgänger und öffentliche Verkehrsmittel. Sickerwasser wird recycelt, die Meeresküste ist gegen Überschwemmungen gesichert, die Höhe der Gebäude ist begrenzt.

Um möglichst viel Energie zu sparen, sind Fassaden und Dächer begrünt. Tencent-City verbindet Nachhaltigkeit mit Digitalisierung und vereint Arbeitsplätze mit Einzelhandel, Parks und Sportanlagen.

11/03/2021

Weitere Infos:
https://edition.cnn.com/

Mehr erfahren