Die Grundsätze und Verfahren von DevOps sorgen für harmonisierte Ziele und schnellere Prozesse bei der IT-Entwicklung und -Implementierung. Axians ist dabei unterstützend tätig.

Hier eine Zahl, die erläutert, warum die IT-Teams besser kooperieren sollten: Bei 40 % der Softwareimplementierungen muss nachgearbeitet werden, weil sie den Bedürfnissen der Nutzer_innen nicht entsprechen. Das führt nicht nur zu Störungen im Betriebsablauf, sondern auch zu erheblichen Mehrkosten. Laut Microsoft kostet der Stillstand einer Client-Anwendung im Mittel etwa 100.000 Dollar pro Stunde.

Funktioniert eine Implementierung nicht optimal, macht die Entwicklung den Betrieb dafür verantwortlich und umgekehrt – ein Klassiker. Die Gegensätze zwischen beiden Gruppen erklären sich aus unterschiedlichen Prioritäten.

Hauptziel eines operativen, für den Betrieb zuständigen Teams ist die Systemstabilität. Qualität hat Vorrang vor Zeit und Geld. Das Entwicklungsteam hingegen will die notwendigen Änderungen vor allem so schnell und so günstig wie möglich umsetzen.

Um diese unterschiedlichen Interessen in Einklang zu bringen, wurden unter dem Namen DevOps eine Reihe von Praktiken entwickelt, um die Arbeitsweisen der Softwareentwickler (Dev) mit denen der Betriebsmannschaft (Ops) zu harmonisieren. Axians, die ICT-Marke von VINCI Energies, unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von DevOps, erläutert Innovationsleiter Ricardo Carvalho, um „die Ziele der Teams aufeinander abzustimmen und so eine enge Zusammenarbeit zu ermöglichen“.

Begleiten, implementieren, administrieren

Bei DevOps geht es jedoch nicht nur um eine bessere Zusammenarbeit und die Automatisierung von Umgebung und Servern. Durch die Neuordnung von Kommunikation und Feedbackschleifen „sorgt DevOps für eine schnellere Implementierung einer Software und dokumentiert im Rahmen ihrer Administration Performance und Mehrwert. So werden Verbesserungspotentiale für den nächsten Entwicklungsschritt herausgearbeitet“, fügt er hinzu.

In einer idealen DevOps-Welt arbeiten Entwicklungs- und Betriebsverantwortliche im selben Team zusammen.“

Um von diesen Fortschritten zu profitieren, muss das Unternehmen neue kulturelle Standards und Architekturen einführen, mit denen während des gesamten IT-Prozesses gemeinsame Ziele erreicht werden können. Außerdem sind Toolsuiten notwendig, um in Echtzeit und mit möglichst wenigen Wechseln zwischen den einzelnen Tools zusammenzuarbeiten.

Agile Zusammenarbeit

Zur Umsetzung dieser Praktiken bietet Axians die komplette Servicepalette an, von der Beratung über das Engineering bis hin zur Schulung. Die Expert_innen der Marke können die Unternehmen bei Bedarf auch vor Ort unterstützen, die neuen Tools installieren und die Mitarbeitenden in dieser gemeinsamen, agilen Methodik schulen.

In einer idealen DevOps-Welt“, fasst Carvalho zusammen, „arbeiten die Verantwortlichen für Entwicklung und Betrieb in ein und demselben, bereichsübergreifenden Team zusammen, das sich kompetent um Planung, Entwicklung, Produktmanagement, Qualitätskontrolle, Infrastruktur und Sicherheit kümmert. Dieses Team funktioniert nach einer agilen Projektmanagement-Methode, arbeitet iterativ und nutzt kurze Entwicklungszyklen. Dadurch wird seine Arbeit effizienter und vielseitiger.”

Allerdings ist jede Implementierung einzigartig, so der Experte. „Mit DevOps können Unternehmen ihre Produkte letztlich schneller auf den Markt bringen“, bemerkt Carvalho abschließend.

17/12/2020