Wir alle wissen, was für eine Hitze entsteht, wenn im Sommer die Sonne durch die Büro- oder Wohnungsfenster brennt. Deshalb werden Läden geschlossen und Vorhänge zugezogen. Aber vielleicht könnte auch das Fenster selbst Abhilfe bringen? Die Forschung hat eine wärmeregulierende Scheibe entwickelt, die im Winter die Sonnenwärme in Büros und Wohnungen hineinlässt, im Sommer jedoch abweist.

Die vom europäischen Forschungsprogramm Fluidglass entwickelten Scheiben haben mehrere Lagen, die von einem wärmeisolierenden Gas voneinander getrennt sind. Auf der Außenseite umschließen zwei Schichten eine Flüssigkeit, welche die Sonnenwärme speichert; auf der Innenseite sind zwei Schichten mit einer Flüssigkeit angebracht, die mal mehr, mal weniger transparent ist. Der Wärmeträger zwischen den äußeren Schichten wird in einen Wärmetauscher eingespeist, während die Flüssigkeit in den inneren Schichten das Licht dämpft, wenn es kühler werden soll, und es ungebremst durchlässt, wenn Wärme benötigt wird. Dadurch können beim Heizen und Kühlen 50 bis 70 % Energie eingespart werden.

15/04/2021

Mehr erfahren